Open Water Diver

Dein Einstieg zum Entdecken und Erforschen der Unterwasserwelt als Scuba Diver. Um es noch kürzer zu sagen: Dein erster Schritt zum Taucher.

Wie kann ich Open Water Diver werden? Wo kann ich die OWD (Open Water Diver) Ausbildung machen? Was kostet mich der Tauchkurs? Warum besteht der OWD Kurs aus Theorie und Praxis?

Viele Fragen und noch viel mehr kommen während deines Tauchkurses auf. Mach dir keinen zu großen Kopf, denn es ist alles machbar und vor allem bei Weitem nicht so kompliziert. Du wirst von Anfang an Spaß haben, selbst wenn in deinem Kopf viele Fragezeichen zum Open Water Diver Kurs herumschwirren. Wir geben dir hier als angehenden Diver paar Tauchtipps, damit du entspannt zu deiner OWD Zertifizierung kommst und somit mit einem fetten Grinsen aus dem Wasser kommst, weil du auf dich stolz sein kannst.

Was brauche ich unbedingt vor meinen OWD Kurs?

Vor deiner Ausbildung wird von dir als Open Water Diver Schüler eine Tauchtauglichkeitsuntersuchung verlangt. Mit dieser weist du die gesundheitlichen Voraussetzungen für das Tauchen nach. Die tauchärztliche Untersuchung solltest du alle 2 Jahre machen, das ist für deine persönliche – wie auch deines Buddies oder Guides – Sicherheit sehr wichtig. Solltest du bereits blutjunge 40 sein, dann solltest du diese jährlich wiederholen.

Wie viele Taucher gibt es weltweit?

Wir haben unseren Open Water Diver Tauchkurs bei PADI© gemacht. Wir können dir aus Erfahrung sagen, dass wir dies keinen Tag bereut haben! PADI© zertifizierte in den letzten 20 Jahren im Schnitt ca. 900.000 Taucher pro Jahr. Das ergibt allein bei dieser Tauchorganisation über 18 Millionen Taucher! Eine große Tauch Community erwartet Dich.

Wie viele Taucher gibt es in Deutschland?

Wir können höchstwahrscheinlich von mittlerweile mehr als 500.000 Tauchern in Deutschland sprechen. Allerdings erscheint die Zahl dann doch recht hoch, wenn man an einem großen See steht und man Taucher manchmal an zwei Händen abzählen kann. 2010 gab es eine Hochrechnung seitens der Forschungsvereinigung für den Sport- und Freizeitschifffahrt e.V.©, dass es in Deutschland ungefähr 420.000 Taucher gibt. Seit 2010 ist natürlich etwas Zeit vergangen und das Sporttauchen wird immer beliebter, nicht nur im Urlaub, sondern auch in den einheimischen Seen. Genaue Zahlen gibt es leider nicht. Eventuell werden wir daran arbeiten, um hier etwas Licht ins Dunkle zu bringen. Ein heres Ziel, was soll’s, wir stellen uns gerne Herausforderungen. Gib uns doch Bescheid, ob wir das tun sollten. Wir freuen uns über dein Feedback.

Wie ist die prozentuale Verteilung zwischen Frauen und Männer beim Tauchen?

Seit 2011 nimmt die Anzahl der Diver bei Frauen kontinuierlich zu. In 2016 gab es allein bei PADI© 37,2% Frauen und 62,8% Männer, die tauchen. 2011 lag der Anteil noch bei 33,9% Frauen zu 66,1% Männern. Es ist toll zu sehen, dass diese Leidenschaft für jeden zugänglich ist, unabhängig von Geschlecht oder Alter oder Religion oder sonstiger Diversifizierung!

Wie du siehst tauchen ganz schön viele Menschen weltweit. Werde ein Teil davon. Dabei ist es nicht wichtig, ob du Intensivtaucher wirst oder Gelegenheitstaucher bleibst. Wichtig ist, dass du dabei Spaß empfindest, Entspannung findest und deinen persönlichen Horizont erweiterst.

Kann ich bei anderen Tauchorganisationen tauchen, selbst wenn ich zum Beispiel meinen Open Water Diver bei PADI© absolviert habe?

Ja, kannst du. Deine Open Water Diver Zertifizierung entspricht der ISO-24801-2. Durch die internationale ISO-Normierung wird dem Taucher vereinfacht eine äquivalente Tauchbasis von einer anderen Tauchorganisation zu finden und dort zu tauchen oder auch deine Tauchausbildungsstufe erweitern.

Aufgrund dieser ISO-Norm kannst du auch bei PADI© deine Tauchausbildungsstufe erweitern, solltest du woanders deine Tauchausbildung begonnen haben. Das wird als Crossover Programm bezeichnet. Gegebenenfalls werden zusätzliche Nachweise verlangt. Wie du siehst, auch das wird dir nicht zur Anfang deiner Tauchausbildung erschwert. Du kannst einfach anfangen.

Wie werde ich Open Water Diver?

Wir empfehlen dir einen Schnuppertauchgang zu machen! Es kann sein, dass du dich nicht gleich auf das Element Wasser einlassen kannst oder du auf einmal keine Zeit hast für den Open Water Diver Kurs. Kann vorkommen.

Deswegen suche dir eine Tauchschule aus, die den Schnuppertauchgang auf den OWD Kurs anrechnet. Damit hast du das geringste Risiko und alle Beteiligten haben Spaß von Anfang an. Du hast keinen Druck um zu sehen, ob du den Tauchkurs machen willst und dein Open Water Scuba Dive Instructor (Tauchlehrer) kann bereits zu Beginn sehen, wo deine Stärken und Schwächen liegen.

Solltest du in der Region Augsburg Tauchen lernen wollen, schreib uns kurz und wir werden dir helfen, dass du erfolgreich deine Open Water Diver Ausbildung abschließen kannst.

Was kostet der OWD Kurs?

Die Tauchkurse variieren ganz stark. Du solltest dir vielmehr die Frage stellen, willst du eher einen individuellen Tauchkurs nur für dich oder nur mit deinem Partner machen oder lieber in einer größeren Gruppe. Es ist schwer etwas zu bewerten, was man nicht kennt. Lass es dir plakativ zeigen, was dich ein Tauchkurs kostet mit mehr bekannten Preisen:

Wenn du mit PKW innerorts geschlossener Ortschaften mit etwas mehr als 70 km/h zu schnell geblitzt wirst und dann immer noch abzüglich 3% Toleranz auf 70 km/h kommst, dann musst du mit folgenden Konsequenzen rechnen:

  • 2 Punkte
  • 480,- EUR Bußgeld
  • 3 Monate Fahrverbot

Einen Tauchkurs zu machen – anstelle sich dem oben genannten Szenario mit den dazugehörigen jeweiligen Behörden zu beschäftigen – unbezahlbar! Wobei du dir grundsätzlich die Frage stellen solltest, warum du 70 km/h zu schnell fahren musstest. Meditation unter Wasser kann auch gut tun, um entspannter zu werden, denn die Gefahr anderen Schaden zuzufügen, ist doch erheblich innerorts geschlossener Ortschaften bei 100 km/h oder 120 km/h…

Der PADI© OWD Kurs in Augsburg liegt preislich zwischen 400,- EUR und 650,- EUR und dauert erfahrungsgemäß in unserer Region bis zu 4 Wochen. Natürlich kannst du 4 Tage dafür brauchen, allerdings aufgrund Terminabstimmungen wirst du sehen, dass je mehr Zeit du dir persönlich nimmst, desto entspannter wirst du sein, gerade in Hinblick auf die Theorieprüfung, weil du durch Praxis viel mehr die Tauchtheorie nachvollziehen wirst.

Was sollte ich wissen vor dem Open Water Diver Kurs?

Wir haben unseren Tauchkurs zu zweit gemacht, somit hatten wir auch Zeit für uns. Spannend war es allemal für uns. Die Ausbildung in der Praxis besteht aus

  • Confined Water Tauchgänge zum Beispiel im Schwimmbad
  • Open Water Tauchgänge (Freiwassertauchgänge) zum Beispiel im Friedbergersee

Die komplette Tauchausrüstung sollte dir von deiner Tauchschule gestellt werden. Tauchmaske solltest du dir spätestens nach dem Schnuppertauchgang selbst kaufen, denn es macht viel mehr Spaß über die eigene Taucherbrille sich zu ärgern, wenn sie mal beschlägt und diese mit Zahnpasta oder Feuerzeug zu bearbeiten… ;-)

Die Theorie besteht aus fünf Teilen. Wir haben unsere Tauchtheorie über Unterrichtseinheiten vermittelt bekommen. Dabei klassisch Bücher, Stift und Papier verwendet. Natürlich am Abend mittels Internet Recherche das eine oder andere nachgeschaut. Das PADI© eLearning Angebot für den Open Water Diver haben wir selbst noch nicht ausprobiert, wird sind aber neugierig darauf und sollte sich eine Gelegenheit anbieten, so werden wir uns das mit Sicherheit näher anschauen.

Du kannst das eLearning Angebot annehmen, solltest du dir sicher sein, dass du den OWD Kurs machen willst. PADI© bietet das an. Solltest du auf deinem iPad© lernen wollen, so findest du die Kursunterlagen auf PADI Open Water Diver Touch©. Diese kosten um die 143,- EUR und du kannst sofort mit deinem Selbststudium loslegen.

Was sollte ich die Tauchschule (in Augsburg) fragen vor dem OWD Kurs?

Grundsätzlich kannst Du alles fragen vorab. Vielleicht fallen dir am Anfang diese Fragen nicht ein, weil du schlicht keinen Bezug zum Tauchen in Augsburg hast. Wir haben bei der Tauchschule Aqua-San© in Augsburg unseren Open Water Diver Tauchkurs gemacht.

  • Was sind die tatsächlichen Kosten?
  • Wie viele Tauchschüler sind im OWD Kurs?
  • Was wird durch die Kosten gedeckt? Denke hier an Kursmaterialien oder an Taucher-Logbuch.
  • Welche Tauchausrüstung muss ich kaufen? Wir empfehlen dir eine Taucherbrille zu kaufen.
  • Ist die Leihausrüstung inkludiert? Ist diese versichert wenn ich sie kaputt mache, ausgenommen ist dabei immer vorsätzlich…
  • Mit welcher Taucherausrüstung wird getaucht?
  • Hat die Tauchschule eine gültige Tauchversicherung und ist der Tauchschüler versichert?
  • Wo finden die Unterrichtseinheiten statt?
  • Wo findet die Praxis statt?
  • Gibt es zusätzliche Gebühren, etwa für Schwimmbad oder See oder Tauch Brevert?

Wir hatten mit Walter sehr viel Spaß und blicken bis heute noch lachend auf unsere Taucherlebnisse zurück mit profunder Tauchwissensvermittlung. Nicht nur die Theorie, sondern Tarierung in Perfektion ist ihm von der ersten Stunde an wichtig. Dabei die eigene Atmung bewusst wahrzunehmen, hilft dem angehenden Diver die Unterwasserwelt so zu erleben, wie es sein sollte. Ein Späßle hier und da darf natürlich nicht fehlen.

Oh man, kann man beim Tauchen noch viel lernen. Das erste Mal wenn man hinter seinem Tauchlehrer schwimmt und dieser dann beim Debriefing schwärmt, was alles auf dem Tauchgang gesehen wurde und man selbst nur zu sich sagt, man war das geil, aber das alles war doch gar nicht da unten… Tauchgang für Tauchgang während der Tauchausbildung erweitert sich das Blickfeld und man ist verwundert, was man alles gesehen hat, selbst beim ersten Tauchgang. Bis heute ist das so, denn kein Tauchgang gleicht dem anderen.

Kurz zusammengefasst besteht der PADI© OWD Kurs aus 3 Teilen:

  • Erlernen und verstehen der Grundprinzipien des Tauchens (Selbststudium / Unterricht)
  • Erlernen der grundlegenden Tauchfertigkeiten im Confined Water (zum Beispiel im Schwimmbad)
  • Erlernte grundlegende Tauchfertigkeiten nun im Freiwasser anwenden (zum Beispiel im Ilsesee) und somit deinen ersten Open Water Tauchgang anzutreten, um mit deinen Unterwassererlebnissen zu beginnen – genieße die Reise Unterwasser!

Wir sind davon überzeugt, jeder ist in der Lage das Tauchen zu erlernen und zu erleben, nachdem du deine Tauchtauglichkeit durch einen Arzt bestätigt hast. Uns ist die Einstellung zur Unterwasserwelt wichtig. Anschauen aber nicht anfassen ist meistens ein guter Weg unter Wasser viel zu erleben und unsere Umwelt dankt es einem in einer unbeschreiblichen Farbpracht und Artenvielfalt.

Viel Erfolg beim OWD Tauchkurs!

Nach der Theorieprüfung und der Abnahme deiner Tauchfertigkeiten in der Praxis, wirst du ein brevetierter Taucher sein und von nun an kannst du auf der ganzen Welt tauchen!

Willkommen in der Tauchgemeinschaft – Open Water Diver.