Tauchen – Tauchbasis Echinger Weiher

Die Tauchbasis in Eching in der Nähe von München. Echinger Weiher (4) befindet sich direkt an der Autobahn. Der See eröffnet dem Taucher eine außerirdische Welt. Grüne Wiesen und Lianen ähnliche Pflanzen stehen förmlich im Wasser.

Durch zahlreiche kleine Grundwasserquellen kann der See sehr gute Sichtweiten bieten. Ein Oscar darf im Echinger Weiher nicht fehlen!

5 Fakten für Taucher zum Echinger Weiher:

  1. Meter ü. n. N.: 469 Meter
  2. Tiefe: 9 Meter
  3. Temperatur: 8°C – 12°C
  4. Sichtweiten: 3 Meter – 20 Meter
  5. Koordinaten: 48° 18’ 54“ N und 11° 37’ 56“ O

Der Einstieg in den Echinger See ist für Taucher easy. Allerdings ist der See nicht super einfach zu finden, obwohl oder gerade weil dieser bereits 1965 für den Bau der Autobahn A9 entstand. Schaut euch die Karte oben vom Echinger Weiher mit der Markierung Nummer 4 genauer an, dann wisst ihr was gemeint ist.

Am Besten stellt ihr in euer Navigationsgerät die Paul-Käs-Meier Straße in Eching ein. Ihr fahrt dann in Richtung Günzenhausen und sobald ihr die Autobahnbrücke passiert habt, biegt ihr unmittelbar danach in die Seitenstraße rechts ein. Ihr könnt zum Ent- und Beladen euerer Tauchausrüstung bis zum See vorfahren. Allerdings ist dort das Parken verboten aufgrund vom Landschaftsschutzgebiet.

Es versteht sich natürlich für den Taucher und Naturfreund von selbst, dass diese Regelung beachtet wird. Geparkt kann an der Asphaltstraße werden. Diese findet ihr, weil ihr schließlich auf dieser fahren musstet, um zum Echinger Weiher zu gelangen.

Was sollte ich wissen vor meinem Tauchausflug:

Du kannst die Tauchgebühr entspannt sogar noch vor Ort mit deinem Smartphone (Empfang vorausgesetzt) überweisen. Du solltest bei einer Kontrolle diese nachweisen können. Ob du dabei einen Kontoauszug , Ausdruck der Überweisung oder einen Screenshot von dieser dabei hast, spielt keine Rolle. Hauptsache auf dieser ist das Datum des Tauchgangs mitsamt allen Namen der Taucher vermerkt.

Der Echinger Weiher ist klein aber fein. Er ist um genau zu sagen ca. 100 Meter breit und ca. 250 Meter lang oder umgekehrt? Egal, denn die Maße bleiben in dem Fall gleich. Allerdings sollten deine Tauchflaschen vorher gefüllt sein, denn du kannst keine ausleihen oder vor Ort am See füllen lassen. Sowieso nicht, wenn Du an einem Sonntag tauchst. Das heißt, wenn du zwei Tauchgänge planst und diese länger als 45 Minuten gehen, wird dir eventuell nur ein 10 Liter Tank nicht reichen. Bedenke das bei deiner Tauchplanung.

Solltest du im Winter zum Echinger Weiher fahren wollen und es herrschen Minusgrade, so kommt es selten vor, dass sich auf dem See eine Eisdecke bildet. Jetzt kommt es drauf an, willst du Eistauchen, so ist das wohl nicht der richtige Tauchplatz, falls nicht, so ist es genau der Richtige Tauchort.

Wir haben doch Oscar am Anfang unseres Tauchbeitrags erwähnt. Oscar ist ein Alien, der sich mitten im Echinger Weiher befindet. Super nett, denn dieser hat auch einen Atemregler, obwohl er diesen gar nicht braucht, denn ohne dem kommen seine schwarzen Augen besser zur Geltung.

Übrigens am Tauchplatz selbst gibt es außer dem Echinger Weiher nichts, außer Oscar im Wasser. Natürlich gibt es einen schönen See zum Tauchen!

Auf der anderen Seite bedeutet dies, bringe dir selbst etwas zum Essen wie Leberkassemmel respektive Butterbreze und natürlich etwas zum Trinken, wie zum Beispiel Tee, Wasser und eventuell ein Dekobier für euren Abschluss des Tauchtages mit.

Falls nicht und du bekommst doch Durst (Stichwort Dehydrierung) oder Hunger vor oder nach deinem Tauchgang, so können sich die ca. 500 Meter zum Auto ziehen und dann musst du zum Becker oder an die Tankstelle fahren und wieder zurück am Parkplatz Echinger Weiher angekommen, die paar Meter zum Tauchplatz zurückgehen… Sicherlich muss das jeder für sich selbst beurteilen, es ist nur ein Tipp für einen entspannten Tauchtag.

Apropos Tauchtipp, ein kleiner zum Schluß!

Nimm Dir Decken oder eine Plane mit zum See und bringe Zeit mit, denn auf die Schnelle dort Tauchen zu gehen, wird nicht funktionieren. Es gibt auch keine Toiletten oder eine Tauchbasis im klassischen Sinn oder sonst etwas, wie bereits oben erwähnt.

Es sind auch einige Sachen verboten, wie das Machen eines Lagerfeuers, Gegenstände im See zurücklassen, den Grund beim Tauchen zu berühren oder einen Kompressor zu betreiben. Noch paar andere Vorschriften sollten eingehalten werden.

Solltest du Tarierung üben wollen, so gibt es zwei Plattformen. Die eine befindet sich auf 4,5 Meter Tiefe und die andere findest du in 6 Meter Tiefe. Zwei Tauchgruppen, die beispielsweise Tauchschüler zum Open Water Diver ausbilden, können dort Übungen durchführen. Andere Taucher können somit den Echinger Weiher erkunden.

Du kannst Hechte, Karpfen, Kaulquappen, Forellen und Barsche sehen. Die Natur wirkt wie ein Dschungel und einen Ikea Einkaufswagen kannst Du auch im See finden.

Last but not least sprechen die Bilder für sich, dass der Echinger Weiher einen Ausflug wert ist, unabhängig davon ob du mit einer Tauchschule aus Augsburg oder aus der Nähe hinfährst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.